RZ-Kultur, das Kulturportal im Kreis Herzogtum LauenburgLandeskulturverband Schleswig-HolsteinMuseen in Schleswig-Holstein / Kreis Herzogtum LauenburgKulturnetz Schleswig-Holstein
©arsten Lübbert
Meine Mama, die Lebensretterin

von
Frederick Lübbert



Kategorien
Naturkundliches; Heiteres


Wir wohnen in einem wunderschönen Holzhaus am Lanzer See. Im Garten hinter dem Haus haben wir einen großen Gartenteich. Damit das Wasser im Teich sauber bleibt, hat Papa zwei riesige Filter gebaut. Der Vorfilter fängt die groben Algen ab und im Hauptfilter wird der feinere Dreck gesammelt.
An einem wunderschönen Junitag machte Mama wie jeden Tag den Vorfilter sauber. Doch heute lag unser großer Stör Stoffel im Filter und „japste“ nicht mehr. Als sie ihn fand, sah er aus wie tot, sie war ziemlich traurig und nahm ihn aus dem Filter heraus. Keiner wusste, wie lange er schon auf dem Trockenen lag, aber Mama nahm Stoffel und schwenkte ihn eine halbe Stunde lang im Teich hin und her ohne aufzugeben.
Wir waren alle sicher, dass es nichts mehr bringt und überlegten bereits wo wir Stoffel beerdigen könnten. Doch auf einmal beobachten wir, wie sich ganz schwach ein Kiemendeckel bewegte.
Nun versuchte sie es noch mal und nach einer Weile schwamm Stoffel tatsächlich wieder langsam durch die Gegend.
Wolfgang, Stoffels Freund, muss sehr froh gewesen sein das Stoffel wieder lebt. Und wir alle waren sehr stolz auf meine Mutter weil sie unseren Lieblingsfisch wiederbelebt hat.
Heute schwimmt Stoffel wieder fröhlich durch den Teich.
Seitdem kontrollieren wir mindestens zweimal am Tag den Vorfilter.

Frederick Lübbert (10 Jahre)