RZ-Kultur, das Kulturportal im Kreis Herzogtum LauenburgLandeskulturverband Schleswig-HolsteinMuseen in Schleswig-Holstein / Kreis Herzogtum LauenburgKulturnetz Schleswig-Holstein
©arsten Lübbert
„Sehens-Wertes“: Ein neuer Begleiter durch das Kreismuseum Herzogtum Lauenburg

von
Brigitte Gerkens-Harmann



Kategorien
Künstlerisches


Autor des Buches ist Dr. Klaus J. Dorsch. Museumsleiter in Ratzeburg.


Wo sitzt bei Ihnen der „Wundersinn“? Warum wurde Ratzeburg im 16. Jahrhundert gleichwertig neben Rom, Moskau und Jerusalem abgebildet? Was war das von lauenburgischen Herzögen geschaffene „achte Weltwunder“? Und wo steht das höchste, je von Menschenhand aus Anker-Bausteinen geschaffene Bauwerk?

Antworten auf solche Fragen geben 30 höchst unterschiedliche, sehenswerte Objekte aus dem Kreismuseum Herzogtum Lauenburg im Herrenhaus zu Ratzeburg. Unter dem Titel „Sehens-Wertes“ zeigt ein neues Buch von Museumsleiter Dr. Klaus J. Dorsch Gegenstände aus der Museumssammlung, die interessant, oft sogar amüsant, stets aber für die Vergangenheit des Kreises Herzogtum Lauenburg und darüber hinaus aussagekräftig sind.

Vorgestellt werden nicht nur Gemälde und Skulpturen, Graphiken und das Evangeliar Heinrichs des Löwen, sondern auch ein bronzezeitlichen Gießerhort, ein Goy , eine satirische Medaille, ein phrenologischen Schädel, ein Haarbild, Feuerspritzen, Bretter aus dem Gefängnis, Spieluhren, ein Zoetrop, eine der ersten Schellackplatten, Reservistenpfeifen, eine Camera Obscura, Telefone eines ganzen Jahrhunderts, einen Foto-Laden, ein Cocktailkleid der 50er Jahre, eine Flachsbrake, der Rokoko-Saal, der Hut des letzten Ratzeburger Postillons und sogar ein Trabant.

Die Texte erläutern nicht nur die Objekte selbst, sondern auch die oftmals erstaunlichen Hintergründe und wissenswerten Querverbindungen, die mit vielen Abbildungen veranschaulicht und damit deutlich gemacht werden. In nachvollziehbarer Weise und in verständlicher Sprache wird den Besuchern und Lesern vieles nahe gebracht, was das Nachdenken und das nähere Hinsehen lohnt. Die weiterführenden Informationen in Text und Bildern erlauben es, Geschichten hinter den Objekten zu erkennen und Zusammenhänge zu erhellen. Ob als Begleitbuch direkt im Museum vor dem Objekt oder zum Lesen daheim und als Anregung für einen späteren Besuch.

„Wer die Verbindung zur Vergangenheit verliert, verliert auch die Orientierung für die Zukunft.“ sagte der ehemalige Bundespräsident Carl Richard von Weizsäcker, der das Kreismuseum 1991 besuchte.

Das 127 Seiten starke, broschierte Buch im Format 21 x 21 cm ist eine unterhaltsame und lehrreiche Zeitreise mit über 200 fast durchgängig farbigen Abbildungen zu Sehenswertem aus der Vergangenheit des Kreises Herzogtum Lauenburg.

Es erscheint in einer Auflage von 1000 Stück und ist für 14.- Euro ausschließlich im Kreismuseum, Domhof 12 in Ratzeburg erhältlich.

Brigitte Gerkens-Harmann