RZ-Kultur, das Kulturportal im Kreis Herzogtum LauenburgLandeskulturverband Schleswig-HolsteinMuseen in Schleswig-Holstein / Kreis Herzogtum LauenburgKulturnetz Schleswig-Holstein
©arsten Lübbert
Ein närrischer Tod

von
Detlef Romey



Kategorien
Künstlerisches; Heiteres
Till Eulenspiegel stirbt in Mölln? Oder bewahrt ihn eine allerletzte Narretei vor dem Tod?

Werden die Möllner, trotz manchem Schabernack, um ihn trauern?

Diese und mehr Fragen beschäftigen Till kurz vor seinem Ende, auf dem Krankenlager.
Und die Möllner selbst sind hin und her gerissen. Die einen beweinen den Narr aller Narren, die Obrigkeit kann ihn gar nicht schnell genug unter die Erde bekommen, denn das Erbe
Tills muss unermesslich sein. Und dann ist da noch eine geheimnisvolle alte Frau in Mölln, aus der sich weder Till noch die Möllner einen Reim machen können. Doch es kommt alles anders als erdacht und gehofft und das Mittelalter erlebt im kleinen Mölln eine Beerdigungsfeier von ungeheurem Ausmaß. Die ganze Stadt steht Kopf und Till selbst stirbt so ganz anders als es die Pfaffen von St. Nikolei predigen...


Endlich ein Neuer Till. Keiner aus den Historien von Hermann Bote. Kein Till in der Manier von Erich Kästner sondern er eine erfrischend heitere Neuerzählung um Till Eulenspiegels
Ende in Mölln und die Antwort auf die Frage warum Tills Geist noch immer unter uns weilt!

Detlef Romey